Leben, auf gut bayrisch

Damit Sie wissen, mit wem Sie’s zu tun haben, sagen wir herzlich „Grüß Gott & Hallo“: Wir sind Kathrin Wickenhäuser-Egger und Alexander Egger – zwei echte Münchner Kindl, deren Herz schon immer für die kleinen und großen Liebenswürdigkeiten unserer einzigartigen Stadt geschlagen haben. Mit der Münchner Stubn haben wir einen langersehnten Traum verwirklicht.

Unsere Idee war eigentlich ganz einfach: An einem Ort, an dem Menschen aus aller Welt Münchner Boden betreten, manche vielleicht zum allerersten Mal – genau da wollen wir quasi die Arme ausbreiten und zeigen, was echt bayrische Gastlichkeit bedeutet. Und wie könnte man das besser, als mit einem reschen Krustenbraten an einem urigen Holztisch und einer Maß Bier direkt aus dem Holzfass? Ja, … und manchmal sagen auch ein Paar richtig frische Weißwürscht‘ mehr als tausend Worte.

Dass es uns mit der Münchner Stubn ins südliche Bahnhofsviertel gezogen hat, kommt nicht von ungefähr: Seit über 100 Jahren ist die Familie Wickenhäuser dort bereits unternehmerisch tätig, erst mit dem Verkauf von Automobilen und als erfolgreiche Familie im Autorennsport, seit 30 Jahren mit dem Hotel Cristal in der Schwanthalerstraße und seit 10 Jahren mit dem Hotel Dolomit in der Goethestraße.
Lassen Sie sich verführen vom Münchner Charme unter weiß-blauem Himmel. Und von unseren feinen Schmankerln, die immer wieder eine Reise wert sind.

Kathrin Wickenhäuser-Egger

Kathrin Wickenhäuser-Egger ist bereits von Kindheitstagen mit dem Familienunternehmen eng verbunden. Nach ihrem Studium und diversen Praxiserfahrungen u.a. im Raffles Hotel Vier Jahreszeiten und Kempinski Hotel Atlantik, stieg sie in das Familienunternehmen, Hotel Cristal, im Jahr 2006 ein. 2009 übernahm sie dann mit Alexander Egger die Geschäftsführung und bauten gemeinsam  das Unternehmen stetig auf (400 Hotelbetten, 220 Konferzenzplätze, ein Parkhaus). 2015 eröffneten sie die Münchner Stubn am Hauptbahnhof.  

Zusammen mit Alexander Egger meistern sie den Alltag der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und stellen sich allen Herausforderungen mit viel Freude und Engagement. 

Die regionale, soziale und ökologische Verantwortung spiegelt sich auch im ehrenamtlichen Engagement als Vizepräsidentin der IHK für München und Obb., Vorsitzende des Berufsbildungsausschusse und Ausschusses Unternehmensverantwortung, Bayerische Ausbildungsbotschafterin, Vorstandsmitglied im Bund der Selbständigen München, Handelsrichterin, Mitglied des Präsidiums des Wirtschaftsbeirats Bayern e.V. 

Alexander Egger (Dipl. Kaufm. Univ.)

Alexander Egger kann auf mehr als 15 Jahre Berufserfahrung bei Münchner Unternehmen zurückblicken. Bereits während des Studiums konnte er erste kaufmännische Erfahrungen bei dem Münchner Familientraditionsunternehmen für Strick- und Oberbekleidung „MÄRZ München“ sammeln. Weitere Karriereschritte waren die Münchner Hauptverwaltung der Allianz und Siemens. 

Ab 2000 arbeitete Alexander Egger in unterschiedlichen Bereichen für das Münchner Internet Start-up AutoScout24 (heute 100% Tochter der Telekom AG) und war dort bis 2009 als Director Product & Advertising Management Europe für das europaweite Produkt- und Advertisingmanagement mit einem Team von 80 Mitarbeitern verantwortlich. 

Seit Mitte 2012 ist Alexander Egger im Vorstand der Wickenhäuser & Egger AG (ehemals Cristal Hotel Betriebsgesellschaft-mbH, damals Mitglied der Geschäftsführung). 

Mit Alexander Egger hat das Unternehmen ein echtes „Münchner Kindl“ gewonnen. Geboren in München, stammt er aus einer alten Münchner Unternehmerfamilie. Die Großeltern betrieben von 1948 bis 1972 ein Textilgeschäft am Harras. Privat ist er seit vielen Jahren mit Kathrin Wickenhäuser liiert und seit 2014 verheiratet und haben 3 Kinder.  Ehrenamtlich ist er im Vorstand der Münchner Innenstadtwirte und der Tourismusinitiative München (TIM), Handelsrichter, Bayerischer Ausbildungsbotschafer, sowie Ehrenamtlicher Knochenmarkkurier 

DKMS Deutschland und DKMS Americas, sowie Mitglied im Toruismusausschuss der IHK und des DIHK.

Gerd Schmitz

Gerd Schmitz ist Gastronom mit Leib und Seele,
 gelernter Restaurantfachmann und Hotelbetriebswirt. Seine beruflichen Stationen führten ihn über namhafte 4 und 5 Sterne Häuser in Deutschland. Von 1995 bis 2014 fungierte er als Geschäftsleitung der Sepp Krätz Gastronomie. 18 Jahre leitete er das Hippodrom und führte es mit zu einem der beliebtesten Oktoberfestzelte. Als geschäftsführender Gesellschafter organisierte und eröffnete er 2014 das Restaurant „El Gaucho“ in München und war von 2020 bis 2021 für Prinz Heinrich von Bayern in der Schloss Kaltenberg Gastronomie tätig.
 
Mit seiner Erfahrung verstärkt er das Team des Wirtshauses Münchner Stubn in der Münchner Innenstadt als Betriebsleiter. Als Geschäftsführer der WE Festzelt GmbH kehrt er mit großer Vorfreude mit dem Münchner Stubn Festzelt auf das Oktoberfest zurück.
 
 
Ehrenamtlich ist er seit 2018 bei der freiwilligen Feuerwehr Aschheim in der Rettungshundestaffel als Hundeführer aktiv.